Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Elektrotechnik
Informatik
Informationstechnik
Lehramt
 
Forschung
Übergreifende Forschungseinrichtungen

Übergreifende Forschungseinrichtungen

Forschungszentrum eNIFE

Das eNIFE ist ein Forschungszentrum innerhalb der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, das sich dem Thema Biomedizintechnik widmet. Die Biomedizintechnik ist ein erklärter Forschungsschwerpunkt der Fakultät sowie der gesamten Leibniz Universität Hannover. Gefördert mit Mitteln der Fakultät wird am eNIFE seit 2015 in interdisziplinären Forschungsprojekten in der Biomedizintechnik gearbeitet.

© Quelle: Bodo Kremmin / LUH

Das eNIFE ist ein Satellit des NIFE, des Niedersächsischen Zentrums für Biomedizintechnik, Implantatforschung und Entwicklung, das gemeinsam von der Medizinischen Hochschule Hannover, der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover sowie die Leibniz Universität Hannover getragen wird. Da für viele Projekte in diesem Forschungsgebiet Beiträge aus der Elektrotechnik und Informatik in den Bereichen Elektronik, Sensorik, Bildverarbeitung und Computer Vision unverzichtbar sind, hat das NIFE direkt einen Ableger in der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik platziert.

Mitglieder des eNIFE aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik sind derzeit (Stand 2019):

  • Prof. Dr. Holger Blume (Vertreter des eNIFE im NIFE-Vorstand)
  • Prof. Dr. Jörn Ostermann
  • Prof. Dr. Bodo Rosenhahn (Vorsitzender eNIFE)
  • Prof. Dr. Stefan Zimmermann

Forschungszentrum L3S

Das L3S ist ein Forschungszentrum für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung neuer, zukunftsweisender Methoden und Technologien in den Schlüsselbereichen Wissen, Information und Lernen. Die aktuellen Schwerpunkte sind digitale Ressourcen und alle mit ihnen verbundenen technologischen Voraussetzungen wie Semantic Web und Digital Libraries, Verteilte Systeme und Netze sowie Grid Computing und auch ihre Nutzung in innovativen Lernumgebungen. Es definiert sich durch exzellente national und international anerkannte Forschung, durch eine herausragende Drittmittelquote und als Kooperationszentrum für fachgebiets- und institutionsübergreifende Initiativen und Projekte in der Metropolregion Hannover/Braunschweig/Göttingen und darüber hinaus.

Leibniz Forschungszentrum Energie 2050

Das Leibniz Forschungszentrum Energie 2050 dient als interdisziplinäre Kommunikations- und Vernetzungsplattform der Leibniz Universität Hannover und bündelt die Forschungsaktivitäten der Mitglieder in den Forschungslinien Solar- und Windenergie, Dynamik der Energiewandlung, Elektrische Versorgungsnetze, Inter- und transdisziplinäre Forschung sowie Nachhaltige Mobilität.  Als Kompetenzpartner für Gesellschaft und Industrie unterstützt das LiFE 2050 mit dessen Forschungskompetenz die Transformation des Energiesystems auf nachhaltige Energieträger. Derzeit sind 28 Professorinnen und Professoren aus sieben Fakultäten Mitglied im LiFE 2050.

Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (LNQE)

Das Laboratorium für Nano- und Quantenengineering ist ein Forschungszentrum der Leibniz Universität Hannover, das auf dem Gebiet der Nanotechnologie forscht. Inhaltliche Ziele sind hierbei sowohl exzellente Grundlagenforschung als auch anwendungsbezogenes Engineering im Nanobereich begleitet durch entsprechende fachübergreifende Ausbildung. Insbesondere die Entwicklung und das Verständnis neuartiger Materialien und Funktionen stehen im Vordergrund. Hierzu werden neuartige Werkzeuge entwickelt. Die enge Kooperation von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren führt unmittelbar zu synergetischen Effekten bei der Entwicklung von neuartigen Lösungen für nanotechnologische Bauelemente.

© Oliver Kerker / LUH

Fakultätsweite und -übergreifende Einrichtungen für die Lehre

Fachgebiet Didaktik der Elektrotechnik und Informatik (DEI)

Die Fachgebiet Didaktik der Elektrotechnik und Informatik (DEI) der Leibniz Universität Hannover wurde im Jahr 2021 neu gegründet (in der Nachfolge des Zentrums für Didaktik der Technik, ZDT). Sie gehört sowohl der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, als auch der Leibniz School of Education an. In der Forschung sind wir in der Fachdidaktik der Elektrotechnik und der Didaktik der Informatik aktiv.

In der Lehre bietet das Fachgebiet insbesondere fachdidaktische und fachwissenschaftliche Vorlesungen, Seminare, Labore und Projekte für die Lehramtsstudiengänge an. Überdies ist die DEI für die Gestaltung und Durchführung der Studieneingangsphase für die Studierenden der Elektrotechnik und Informatik verantwortlich.


© Axel Rauschenberger / LUH

TechLab

Das TechLab ist ein Projekt der Leibniz Universität Hannover zur Förderung des technisch-naturwissenschaftlichen Interesses von Schülerinnen und Schülern. In diesem Rahmen soll in den Gebäuden der Leibniz Universität Hannover ein SchülerInnen- und Schülerlabor der Mittelstufe entstehen.

In einer guten Arbeitsatmosphäre werden die Schülerinnen und Schüler einerseits die Ingenieurleistungen bezüglich der Alltagsgeräte in ihrer Entwicklung nacherleben, andererseits wird ihnen durch die offene Gestaltung der Versuche freier Raum zum Entfalten eigener Ideen gegeben. 

© Christian Kölling